Kirschner 1938 - Werner Wolfsfellner MedizinVerlag

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kirschner 1938

Rätsel und Lösungen > Medizin

Notfall-Medizin-Geschichte
Überall in der Literatur wird vom Beginn der modernen präklinischen Notfallmedizin geschrieben (zurückgehend vermutlich auf Ahnefeld/Gorgaß „Der Rettungssanitäter“), dass der Heidelberger Chirurg Martin Kirschner schon 1938 gefordert hat: „Der Arzt soll also zum Verletzten kommen, nicht aber der Verletzte zum Arzt.“

Jahre- oder jahrzehntelang suchte ich ein Original dieser Quelle, aber vieles war im 2. Weltkrieg zerstört. Im letzten Jahr konnte ich durch Zufall einen sehr gut erhaltenen kompletten und gebundenen Jahrgang der Zeitschrift, Der Chirurg, 1938, antiquarisch erwerben.

Als pdf-Datei können Sie die erste Seite des Artikels, DER CHIRURG, 10. JAHRGANG, 15. OKTOBER 1938, HEFT 20, Berlin, Verlag von Julius Springer, Die fahrbare chirurgische Klinik, (Röntgen-, Operations- und Schwerverletztenabteilung.), von Prof. Dr. M. Kirschner, Heidelberg, selbst lesen und sich ein Urteil bilden, welche „außer“-klinischen Überlegungen ein Jahr vor dem Polenfeldzug angestellt wurden.


Der Chirurg, 1938 lesen (pdf-Datei, ca. 300 KB)




 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü